Newsletter November 2021
O HERR, hilf! O HERR, lass wohlgelingen!
Gelobt sei, der da kommt im Namen des HERRN! Wir segnen euch vom Haus des HERRN.
Psalm 118,25+26

Liebe Gebetshausfreunde,

als Jesus auf dem Esel nach Jerusalem hineinreitet, rufen die Menschen: „Hosianna, dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn!” (MatthĂ€us 21,9) Eine uralte Hoffnung, eine tiefe Not und die brennende Erwartung des jĂŒdischen Volkes auf ihren Messias und Retter brechen sich Bahn.

Wie muss es gewesen sein, wenn eine ganze Volksmenge einmĂŒtig dem zuruft, der wirklich helfen kann? Was wird sich im Herzen Jesu abgespielt haben?

Vor einiger Zeit haben wir im Gebetshaus wieder begonnen, einen Bibelvers auszuwĂ€hlen, den wir fĂŒr einen Monat gemeinsam in den verschiedenen Gebetszeiten beten wollen. FĂŒr Oktober waren es die Worte aus Psalm 118, 25+26. Es ist wirklich stark, gemeinsam Gott anzurufen und Ihn mit diesen Worten immer wieder anzubeten. Wir sind gespannt, wie Er seine Hilfe senden wird!

Habt auch Ihr ein Bibelwort, das ihr regelmĂ€ĂŸig ĂŒber eine lĂ€ngere Zeit betet? Probiert es einfach aus!


AKTUELLES

Unsere Mitarbeiterfahrt 2021

Anfang September waren wir wieder gemeinsam auf Mitarbeiterfahrt in Zagelsdorf. Die Gemeinschaft ist immer eine Wohltat, besonders nach der langen Zeit von Abstandsgeboten und Ă€ußeren BeschrĂ€nkungen. Wir haben uns diesmal mit der Frage beschĂ€ftig, was es fĂŒr uns bedeutet, in die Weite zu leben. Nun haben wir die hervorragenden RĂ€ume und wie können wir in ihnen ‘in die Weite’ leben? Wie können wir gerade in unserer heutigen Gesellschaft eine radikale Hoffnung leben?

Doch nicht nur geistliche Themen waren auf der Tagesordung. Es gab viel Raum fĂŒr leckeres Essen, Spiel und Spaß, Herzensaustausch am Lagerfeuer und einen Spaziergang durch Luckau. Und natĂŒrlich haben wir auch ein Gruppenfoto gemacht:

 

Herzliche Einladung und Erinnerung an unsere 10-Jahre-JubilÀumsfeier

Am Samstag, den 13.11.2021 von 13:00 – 16:00 Uhr möchten wir mit Euch im Gebetshaus (Sterndamm 33, 12487 Berlin) feiern. Wenn Ihr kommen möchtet, meldet Euch bitte unter folgendem Link an: Zur Anmeldung Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Die Verantaltung wird unter der 3G-Regel stattfinden. 

MEET THE TEAM 

Dankbar fĂŒr VerstĂ€rkung 

Wir freuen uns sehr ĂŒber weitere VerstĂ€rkung der Gebetskraft in unseren Reihen. Diesmal ist es nicht die Anzahl der Mitarbeiter, die anwĂ€chst, sondern bereits engagierte Mitarbeiterinnen haben sich entschieden, mehr Zeit im Gebetshaus zu investieren. Bei der Mitarbeiterfahrt konnten wir drei Frauen fĂŒr ihren Dienst in Teilzeit einsegnen. Das bedeutet, dass sie hier mindestens 10 Stunden in der Woche im Gebet verbringen und in Arbeitsbereichen mitwirken. Das ist super stark und ein großer Segen! In den kommenden Newslettern werden wir sie Euch vorstellen. Und auch Gabriela, die sich fĂŒr die vergangenen zweieinhalb Jahre mit einem Nebenjob hier engagierte, ist ab Oktober wieder vollzeitlich eingestiegen. Hier dĂŒrft Ihr sie kennenlernen:

Gabriela, du bist mehr als sechs Jahre im Gebetshaus dabei und hast bereits alle möglichen Arten der Mitarbeit durchlaufen: als Ehrenamt, dann in Vollzeit und bis jetzt eine Weile in Teilzeit. Wieso hast du dich dafĂŒr entschieden, dich hier wieder ganz zu investieren?

Als es in diesem Jahr absehbar war, dass ich meinen Minijob aufgebe, war mir sofort klar, dass ich mir anschließend keinen neuen suchen werde. Ich bin jemand, der es liebt, die EINE Sache zu machen, wie es in Psalm 27,4 heißt: „Eines bitte ich vom HERRN, das hĂ€tte ich gerne: dass ich im Hause des HERRN bleiben könne mein Leben lang, zu schauen die schönen Gottesdienste des HERRN und seinen Tempel zu betrachten.” Als ich die Gebetsbewegung kennenlernte und mir Gott immer mehr offenbarte, was Er damit auf der Erde bewirken möchte, wusste ich, dass ich dafĂŒr gemacht bin, Teil davon zu sein. Gott hatte mich dafĂŒr mit den Gaben und dem Glauben ausgestattet, die Berufung mit dem ganzen Leben zu leben. So bin ich hier als Gebetshausmissionarin gelandet. Es ist eine geniale Arbeit, die alles kostet, aber auch wirklich alles wert ist!

Was fasziniert dich daran, soviel Zeit im Gebet zu verbringen? 

Gott höchstpersönlich. Ich komme einfach nie an den Punkt, wo ich behaupten wĂŒrde, dass ich Ihn ansatzweise kennen oder verstehen könnte. Klar, es gibt Momente, in denen ich vielleicht eine Facette gut ergreifen kann. Aber meist kann ich damit rechnen, dass Er im nĂ€chsten Moment wieder anders um die Ecke kommt. Er ist einfach der Ewig-Andere, der Heilige.

Wenn du nicht betest, was machst du dann? 

Gerade liegen viele der administrativen Aufgaben bei mir. Um einen Gebetsraum zu verwalten und die Mitarbeiterschaft zu betreuen, braucht es einiges an Koordination, Planung und natĂŒrlich Öffentlichkeitsarbeit. Zudem bin ich seit diesem Jahr mit im Leitungsteam, was bei den aktuellen Entwicklungen sehr spannend ist. DarĂŒber hinaus sind Schönheit und KreativitĂ€t Herzensthemen von mir. Und ich ĂŒberlege zur Zeit, wie ich das im Rahmen des Gebetshauses mehr einbringen kann.

Gibt es Situationen, in denen du nicht mehr weißt, wie und was du beten kannst? Was ist dein Tipp fĂŒr die Leser?

Oh ja, die gibt es. Im letzten Jahr kam ich sehr hĂ€ufig an den Punkt. Mein Tipp: Einfach fĂŒr Gott da zu sein, ist manchmal Gebet genug. Wenn ich keine Worte habe, dann ist mein ehrliches Schweigen die heilige Gabe. Auch Gott schweigt gelegentlich. Und diese stillen Momente empfehle ich, dann richtig zu genießen.

TERMINE 

#rududienstag

Herzliche Einladung an alle, die zu unseren Lehren am Dienstagabend kommen möchten! Die Veranstaltungen sind fĂŒr Besucher offen. Aber Ihr könnt Euch auch weiterhin per Youtube zuschalten. Hier noch einmal der LINK zu unserem YouTube-Kanal, den Ihr auch gern abonnieren könnt.

Am 23. November starten wir mit einer neuen Lehrserie ‘Kraft des Gebets’. Ihr dĂŒrft gespannt sein! Unsere Gebetszeiten findet Ihr wie immer auf unserer Webseite.

Herzlichen Dank fĂŒr Euer Interesse an unserer Arbeit, alle Gebete und jede UnterstĂŒtzung! Wir freuen uns immer, auch von Euch zu hören!

FĂŒr das gesamte Gebetshaus-Team grĂŒĂŸt
Gabriela